Projekte an der Jungmannschule
-
 
-
-
platzhalter
-
-
Seite empfehlen Seite empfehlen  Seite drucken Seite drucken

Iter Romanorum

 

– die „Römerfahrt“ nach Köln und Co

 

 

Was ist das?

Die sog. Römerfahrt ist relativ neu an der Jungmannschule. Sie wurde im Sommer 2013 zum ersten Mal durchgeführt.

 

Sie richtet sich an alle Lateinschülerinnen und –schüler, die im letzten Jahr vor der Oberstufe stehen.

 

Im Mittelpunkt stehen die Römer in Germanien, vor allem in der Colonia Claudia Ara Agrippinensium oder, wie wir es heute nennen, in Köln.

 

Besucht werden aber auch Kalkriese, wo Arminius 9 n. Chr. die Römer unter Varus schlug („Vare, redde legiones!“), Xanten („ad sanctos“), eine originalgetreu wieder aufgebaute Römerstadt (mit Amphitheater, Tempel und modernem Museum), die früher Colonia Ulpia Traiana hieß, und Haltern am See, um im dortigen Römermuseum an einer Erlebnisführung teilzunehmen.

 

Die Fahrt findet auch in Zukunft immer in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien statt, ist freiwillig und wird aller Voraussicht nach nicht mehr als 215,-€ kosten.

 

-
dt-edit © J. Sievers  | edit |